Was ist eine Concept Map und wie kann sie helfen?

Die Concept Map findet ihren Platz im neuen Bildungsbereich. Sie ist ein kreatives Werkzeug für Studierende und Ausbilder, welches die Organisation und das Auswendiglernen von Wissen ermöglicht. Concept Maps sind besonders nützlich für Studierende, die visuell besser lernen, obwohl sie für jeden Lerntyp von Nutzen sein können.

Eine Concept Map ist ein Diagramm oder grafisches Hilfsmittel, das die Beziehungen zwischen Konzepten und Ideen visuell darstellt. Die meisten Concept Maps stellen Ideen in Form von Kästchen oder Kreisen dar. Diese Ideen sind hierarchisch strukturiert und durch Linien oder Pfeile miteinander verbunden. Diese Linien werden von verbindenden Wörtern und Sätzen begleitet, die die Verbindungen zwischen den Konzepten erklären.

Die Concept Map kann als eine Art Brainstorming betrachtet werden. Brainstorming und Concept Map, beide können dazu verwendet werden, die Produktion von neuem Material zu fördern, z.B. unterschiedliche Interpretationen und Ansichten. Die Karte beruht jedoch weniger auf einer absichtlich zufälligen Eingabe, während man während der Erstellung versuchen kann, sich weitreichende, alberne Ideen und Zusammenhänge vorzustellen.

 

Unterschied zwischen Concept Map und Mind Map

Der Unterschied zwischen der Concept Map und der Mind Map besteht darin, dass Mind Mapping nur ein Hauptkonzept ist, während eine Concept Map mehrere haben kann. Es läuft darauf hinaus, dass ein Mind Mapping als ein Baum dargestellt werden kann, während eine Concept Map eine Darstellung des Netzwerks benötigt.

 

Warum eine Concept Map verwenden?

Das Gehirn verarbeitet visuelle Elemente 60.000 Mal schneller als Text. Eine Concept Map ist als Werkzeug zur Wissensorganisation und -darstellung konzipiert und kann Ihnen helfen, die Beziehungen zwischen verschiedenen Konzepten zu visualisieren und Ihr Verständnis komplexer Sachverhalte zu testen. Indem Sie über die Beziehungen zwischen Ideen nachdenken und diese visuell darstellen, schaffen Sie mentale Verknüpfungen, die eine bessere Assimilation von Wissen ermöglichen. Dieses Diagramm ist eine gute Möglichkeit, ein Thema in einem beruflichen, akademischen oder persönlichen Kontext zu verstehen. Es wird am häufigsten in der akademischen Welt verwendet, kann aber auch in anderen Bereichen angewendet werden.

 

Concept Maps für die Bildung

Concept Mapping kann ein leistungsstarkes Werkzeug in der Welt des Bildungswesens sein, weil es den Schülern den Zugang zu höheren kognitiven Ebenen erleichtert und es den Lehrern ermöglicht, komplexe Themen zu erklären und das Verständnis der Schüler zu beurteilen.

 

Concept Mapping für Unternehmen

In der Bildung weit verbreitet, sind Concept Maps auch in der Unternehmenswelt populär geworden. Sie ermöglichen es Ihnen, Ideen zu kommunizieren und fördern eine Form des visuellen und intuitiven Denkens, die für die Geschäftsanalyse nützlich ist. Die Erstellung von Concept Maps ist eine Gruppenübung, was sie zu einer idealen Aktivität für Teams und Gruppen von Interessengruppen macht, insbesondere im Zusammenhang mit der Problemlösung, sei es im Marketing, bei der Gestaltung neuer Produkte oder in der Verwaltung.

Concept Maps bieten einen kreativen und ergebnisorientierten Ansatz, den wir in der Geschäftswelt „Design Thinking“ nennen. Innerhalb dieses Ansatzes können Concept Maps zur Inspiration, zum Brainstorming oder zur Umsetzung eines Projekts verwendet werden. Diese Diagramme sind eine großartige Möglichkeit, eine Geschichte zu erzählen, was bei der Suche nach Ideen und Inspiration eine große Hilfe sein kann.

Author: thomas

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.